Das Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik möchte den Schülerinnen und Schülern lebenspraktische Unterrichtsinhalte an konkreten Beispielen (z. B. Umgang mit Geld, Vertragsrechts, Arbeitsorganisation) vermitteln. Dabei sollen den Schülerinnen und Schülern ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten bewusst werden, um sie für die Berufs- bzw. Studienwahl einzusetzen. Daher liegt auch ein Schwerpunkt des Unterrichts auf der zukünftigen Lebenswegplanung. Es werden Hilfestellungen bei der Organisation des Betriebspraktikums, dem Übergang von der Schule in den Beruf bzw. beim Übergang auf weiterführende Schulen (Abitur/Fachhochschulreife) gegeben.

WAT dient auch als Leitfach für das Duale Lernen, das praxisbezogene Lernen, für Aktivitäten zur Berufs- und Studienorientierung und bei der Vermittlung von Praxisplätzen an geeigneten Lernorten.

Durch die Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern IKEA Deutschland AG, Bayer Pharma AG und Steigenberger Hotel haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit besondere Einblicke in verschiedene weltweit agierende Betriebe zu erlangen.

WAT-Unterricht findet zum einen in den Klassen 7-10 als Pflichtunterricht im Klassenverband statt. Zusätzlich haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, WAT als erstes (ab Klasse 7) oder zweites (ab Klasse 9) Wahlpflichtfach zu wählen. Zur besseren Unterscheidung haben wir hier die Bezeichnung Arbeitslehre gewählt.