Raum 14

ITG

Im Informationstechnischen Grundkurs lernen die Schülerinnen und Schüler über ein halbes Schuljahr in zwei Stunden (Klasse 7 ISS) bzw. einer Stunde (Klasse 8 SESB) pro Woche die Grundlagen der Informationstechnik. Dazu gehört:

  • sich zurechtfinden im Schulnetzwerk
  • Aufbau von Rechnern
  • Internet (Verwendung von Suchmaschinen, ethische und rechtliche Überlegungen)
  • Umgang mit Standardsoftware (Word, PowerPoint, Excel)

 

 

Wahlpflichtfach Naturwissenschaften - Modul Informatik

Informatik wird an der Georg-von-Giesche-Schule im Rahmen des Wahlpflichtfaches Naturwissenschaften unterrichtet. Das Besondere des Informatikunterrichts ist, dass projektweise unterrichtet wird. In jedem Projekt lernen die Schülerinnen und Schüler Verfahren zur Problemlösung, zur Organisation von Teamarbeit und den Umgang mit Fehlern.

Die Schülerinnen und Schüler erwerben Kompetenzen, die weit über die Nutzung von Standardsoftware hinausgehen. Je nach Interesse des Kurses werden folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Leben in und mit vernetzten Systemen (z. B. Online-Lexika wie Wikipedia)
  • Informationen und Daten (z. B. Binärcode)
  • Algorithmik (das „klassische“ Programmieren in schülergerechten Miniwelten)
  • Datenbanken
  • Geschichte der Informatik
  • Digitale Bilder und Visualisierung (z. B. Erzeugen von digitalen Bildern und Animationen)